Tel.: +49 89 315 700-0

Klinische Chemie2022-01-05T07:31:48+01:00

Produkte der Klinischen Chemie:

Qualitätskontrollen, Kalibratoren & Reagenzien

„Klinisch-chemische Untersuchungen sind ein unverzichtbarer Bestandteil ärztlichen Handelns. Sie werden im Zusammenhang mit ärztlichen Handlungen wie Diagnose, Prognose, Therapie und Verlaufsbeurteilung in allen Kulturstaaten durchgeführt. (…) Die Wirksamkeit der ärztlichen Handlungen hängt von der Zuverlässigkeit der klinisch-chemischen Untersuchungen ab. (…) Aber ist ein zuverlässiges Analysenergebnis schon ausreichende Grundlage für eine ärztliche Handlung?“

(Quelle: Greiling, Helmut/Gressner, Axel M./Büttner, Johannes (Hrg.) (1987): Lehrbuch der klinischen Chemie und Pathobiochemie. Stuttgart New York: Schattauer, S. 3.)

So schreibt Professor Dr. Stamm und nennt ebenda als weitere Einflussgrößen auf die klinisch-chemischen Untersuchungsergebnisse:

  • „Vorbereitung des Patienten (z. B. letzte Nahrungsaufnahme vor einer Glucosebestimmung)“
  • „Arzneimittel und deren Metaboliten“
  • „Veränderungen des Untersuchungsgutes bei seiner Verwahrung“

Somit muss der Labormediziner die jeweiligen Ergebnisse sorgfältig im Rahmen der Präanalytik beurteilen, um die als valide beurteilten Ergebnisse an den jeweiligen Kollegen zu übergeben, der die Beurteilung der Ergebnisse im Rahmen der klinischen Fragestellungen des Patienten vornimmt. Hierbei werden die Ergebnisse im Verlauf und im Vergleich mit normalen und pathologischen Ergebnissen betrachtet. 

Dadurch entsteht „ein klinisch-chemischer Befund (…), der grundsätzlich von einem Analysenergebnis zu unterscheiden ist“

(Quelle: Greiling, Helmut/Gressner, Axel M./Büttner, Johannes (Hrg.) (1987): Lehrbuch der klinischen Chemie und Pathobiochemie. Stuttgart New York: Schattauer, S. 3.)

Diese Methodik kann auf eine 5.000-jährige Entwicklung zurückblicken und hat mit Beginn des 20. Jahrhunderts einen weiteren Paradigmenwechsel erlebt: Der Fokus hat sich von der Akutdiagnostik (Verletzungen, Infektions- und Krankheitsdiagnostik usw.) hin zur Vorsorge und Prävention erweitert. Dies spiegelt sich im 21. Jahrhundert auch in gesundheitspolitischen Entwicklungen wieder: Am 25. Juli 2015 tritt beispielsweise in Deutschland das Präventionsgesetz in Kraft, dessen Sinn und Zweck in der Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention liegt. 

BIOMED bietet für Ärzte im Rahmen der labordiagnostischen Analytik und Prävention Produkte für verschiedene Fachbereiche an: Proteindiagnostik, Urindiagnostik, Immunologie, Infektionsdiagnostik, Bakteriologie, Mikroskopie, Histopathologie, Mikrobiologie.

Sehen Sie sich unser breites Spektrum an, lassen Sie sich beraten und testen Sie das für Sie Passende aus.

Unsere Qualitätskontrollen für die klinische Chemie sind geprüft, zertifiziert und entsprechen den Anforderungen der RiliBÄK
BIOMED Produkte der klinischen Chemie

BIOMED Produkte der Klinischen Chemie:

BIOMED Qualitätskontrollen:
Die gebrauchsfertigen Multianalyt-Duotrol® Qualitätskontrollen sind zuverlässig, präzise und in klinisch relevanten Konzentrationsbereichen erhältlich. Unterschiedliche Packungsgrößen, einfache Handhabung und die Einsatzfähigkeit auf unterschiedlichen Analysegeräte für eine Vielzahl an Methoden sind weitere Vorteile. Neben Universalkontrollen umfasst unser Duotrol® Kontroll-Sortiment: Liquorkontrollen, Proteinkontrollen, Unrinkontrollen, Elektrophorese-Kontrollen, CRP-Kontrollen und Spezialkontrollen.

Qualitätskontrollen

BIOMED Kalibratoren:
Unsere geprüften und zertifizierten Duocal® Kalibratoren entsprechen den Anforderungen der RiliBÄK.

Kalibratoren

BIOMED Reagenzien:
Entdecken Sie unsere vielfältigen Reagenzien der klinischen Chemie zur Bestimmung im Serum, Plasma oder Urin.

Reagenzien

BIOMED Produktliste

Nur einen Klick entfernt können Sie sich unser detailliertes Produktportfolio ansehen.

PRODUKTE ANSEHEN

Title